Du bist hier
Home > Mode > Die perfekte BH-Größe ermitteln

Die perfekte BH-Größe ermitteln

So ermittelst du die perfekte BH-Größe

Ein gut sitzender BH bringt nicht nur deine Formen und Rundungen optimal zur Geltung. Er stützt die Brust und sorgt dafür, dass keine gesundheitlichen Probleme aufgrund des Tragens auftreten. Damit es nicht zwickt, rutscht oder kneift, kannst du diese Methode zur Ermittlung der BH-Größe anwenden.

75B, 70A, 80C – WTF?

Man könnte meinen, dass nur Buchstaben- und Zahlensalat vor einem stehen, wenn man sich die BH-Größen einmal anschaut. Tatsächlich ist es gar nicht so kompliziert, denn die Zahl steht für die sog. Unterbrustweite, den Körperumfang unterhalb der Brust, und der Buchstabe bezeichnet die Größe des Körbchens.

So ermittelst du deine BH-Größe

BH-Größe ermittelnDie richtige BH-Größe herauszufinden, ist gar nicht schwer. Du benötigst erst einmal ein Maßband, mit dem du zwei Werte messen musst. Am besten stellst du dich dafür locker vor einen Spiegel und trägst im Idealfall einen gut sitzenden BH ohne Polster.
Zunächst misst du die Unterbrustweite. Das Maßband wird hierzu direkt unter der Brust angelegt und wird möglichst gerade und straff anliegend (nicht einschneidend) um den Körper gelegt. Die entsprechende Maßzahl kannst du dir notieren. Die Zahlen in den Angaben von Büstenhaltergrößen verraten es schon: der Umfang der Unterbrust ist in 5er Schritten eingeteilt.
Im nächsten Schritt findest du deine Körbchengröße heraus, indem du die Oberbrustweite misst. Das Meterband wird nun auf der Höhe der Brustwarzen, also der stärksten Stelle der Brust, angelegt, um den Körper herumgeführt und die gemessene Zahl ebenfalls aufgeschrieben. Der einfachste Weg mithilfe der Unter- und Oberbrustweite die Größe für BHs zu ermitteln, ist sich eine BH-Größen Tabelle zur Hand zur nehmen und die entsprechende Größe abzulesen.

Kann ich auch ohne Maßband meine BH-Größe herausfinden?

Ja, das geht – allerdings brauchst du statt einem Maßband Garn oder Schnur und ein Lineal. Ganz ohne Messen geht es eben doch nicht. Nun kannst du die Schnur wie das Maßband erst direkt unter der Brust anlegen. Mit dem Finger markierst du die Stelle an der Schnur, an die sie auf das Schnurende trifft. Nun musst du nur noch die Länge bis zur mit dem Finger markierten Stelle mit Hilfe des Lineals ausmessen und schon weißt du die Unterbrustlänge. Nach dem gleichen Prinzip gehst du beim Überbrustumfang vor, um die Körbchengröße zu ermitteln. Wenn du die beiden Zahlen notiert hast, ist der weitere Ablauf identisch zur „konventionellen“ Messmethode mit dem Maßband und du wirfst einen Blick auf die BH-Größen Tabelle.

Quellenangabe 1: Pressmaster/Shutterstock
Quellenangabe 2: Eigene Abbildung

Top