Du bist hier
Home > Beauty > Fußnägel lackieren leicht gemacht

Fußnägel lackieren leicht gemacht

Fußnägel lackieren: So gelingt's!

Der Sommer kommt und die Fußnägel können wieder in schönen Farben erstrahlen. Mit ein paar Tipps und Tricks lassen sich die Fußnägel ganz leicht zu Hause selbst lackieren.

Vorbereitungen & der richtige Schliff

Zu den Vorbereitungen gehört es alle Utensilien griffbereit zu haben. Neben dem Nagellack, der deine Füße verschönern soll, gehört auch ein Unterlack dazu. Wattestäbchen, evtl. Papiertücher zum Unterlegen und ein Nagellackkorrekturstift können bei Patzern weiterhelfen. Zehenabstandshalter können ebenfalls sehr hilfreich sein, denn der sorgt für dafür, dass du besser an die einzelnen Nägel herankommst und beim Trocknen genug Zwischenraum vorhanden ist. Übrigens hält der Nagellack länger, wenn zusätzlich ein Überlack aufgetragen wird.

Bevor es losgehen kann, sollten die Füße gewaschen werden.Dafür ist es ratsam ein Fußbad zu nehmen. Das sorgt dafür, dass die Nägel leichter und schonender in Form gebracht werden können. Außerdem sind somit die Nägel fettfrei und das eine Voraussetzung, um ein schönes Resultat zu erhalten. Grundsätzlich gilt beim Kürzen der Fußnägel, wie auch bei den Fingernägeln, Feilen ist die sanftesten Methode für die Nägel. Beim Schneiden mit der Nagelschere sollte sie scharf sein, damit das Risiko des Einreissens gemindert wird. Für den Feinschliff solltest du wieder auf die Feile zurückgreifen.

Unterlack als Basis

Als Basis für die eigentliche Nagellackfarbe sollte ein Unterlack aufgetragen werden. Dieser dient dazu, dass die später aufgetragene Farbe besser hält und der Nagel einen ebenmäßigeren Untergrund bildet. Das sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis. Zudem beugt der Unterlack Verfärbungen durch farbigen Lack vor. Der klare Lack sollte ausreichend Zeit zum Trocknen haben, bevor die Farbe auf die Nägel kommt.

Farbe ins Spiel bringen

Tipps Fußnägel lackierenNachdem der Unterlack getrocknet ist, können die Nägel farbig lackiert werden. Hierbei sollte zügig gearbeitet werden und am besten mit dem großen Zeh begonnen werden. Der braucht nämlich am längsten zum Trocknen. Du beginnst mit dem Auftragen des Lacks von der Mitte des Zehnnagels und lackierst dann die Aussenseiten.

Es bringt übrigens nichts, wenn die Nägel angepustet werden, damit sie schneller trocknen. Tatsächlich kann kaltes Wasser beim schnelleren Trocknen helfen. Trotzdem sollte der Lack zunächst etwas antrocknen lassen, bevor man die Füße in ein kaltes Wasserbad taucht oder unter einen Wasserstrahl hält.

Quellenangaben: Pressmaster/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Top